/ What we did

  • Abschlussarbeit
  • Kunstprojekt

ProBotPrint

2011 – Bachelorarbeit

Der künstlerische Aspekt von ProBotPrint – „Wetter er-Fahren” liegt darin, dass durch die Verfremdung der Abstraktionsgrad unseres Wetterempfindens angesprochen wird, sein offensichtlicher Witz in der überbordenden Verlängerung der Wetterinterpretation, die mit einer gewissen slapstickartigen Sturheit und Unausweichlichkeit abläuft. Täglich zieht der ProBotPrinter seine Kreise, macht sich Bilder vom Wetter, lässt sich dabei beobachten und symbolisiert die Allgegenwärtigkeit und Unausweichlichkeit unserer alltäglichen Erfahrung des Wettergeschehens: man kann Wetter nicht nicht fühlen!